Hier geben wir Ihnen einen alphabetisch sortierten Überblick über die wichtigsten Fachbegriffe aus der Welt der Navigation und natürlich auch aus der MapTrip-Welt. Unser Glossar wird ständig erweitert und steht Ihnen auch in englischer Sprache zur Verfügung.

Anbieter von Verkehrsdaten

infoware arbeitet mit den drei wichtigsten Anbietern von Verkehrsinformationen. TomTom, Here und Inrix liefern sehr hochwertige Verkehrsinformationen. TMC und TMCpro verwendet MapTrip aufgrund der mangelnden Abdeckung des gesamten Straßennetzes nicht.

Connected Traffic

Als Connected Traffic wird der Verkehrsdienst in MapTrip bezeichnet. Aufgrund der Fülle der verwendeten Verkehrsinformationen wird die Verkehrslage auf den MapTrip Servern berücksichtigt und die Route wird regelmäßig überprüft. Die MapTrip-Anwendung muss dafür mit dem Server verbunden (connected) sein.

Floating Car Data (FCD)

Floating Car Data (FCD), auch bekannt als Floating Cellular Data, ist ein Verfahren zum Bestimmen der Verkehrsgeschwindigkeit auf dem Straßennetz. Es basiert auf der Erfassung von Lokalisierungsdaten, Geschwindigkeit, Fahrtrichtung und Zeitinformationen von Mobiltelefonen in Fahrzeugen, die gefahren werden. Diese Daten sind die wesentliche Quelle für Verkehrsinformationen und für die intelligentesten Verkehrssysteme (ITS). Das bedeutet, dass jedes Fahrzeug mit einem aktiven Mobiltelefon als Sensor für das Straßennetz fungiert. Auf Basis dieser Daten können Verkehrsstaus identifiziert, Fahrzeiten berechnet und Verkehrsmeldungen schnell erstellt werden. Im Gegensatz zu Verkehrskameras, Kennzeichenerkennungssystemen und in die Fahrbahn integrierten Induktionsschleifen ist keine zusätzliche Hardware auf dem Straßennetz erforderlich.

Quelle: en.wikipedia.org/wiki/Floating_car_data

Floating Car Data sind der Rohstoff für Verkehrsinformationen. Aus ihnen werden Flowdaten und Statistische Daten gewonnen.

MapTrip-Interface (MTI)

Das MapTrip-Interface (MTI) ist eine Schnittstelle zur Kommunikation zwischen MapTrip und anderen Anwendungen. Über MTI kann z.B. eine Zielführung zu einer Adresse gestartet werden oder es kann die von MapTrip berechnete ETA zum aktuellen Ziel abgefragt werden.

MapTrip MapAPI

Die MapTrip MapAPI ist eine Bibliothek von Funktionen zur Interaktion mit MapTrip. Sie ermöglicht es auf sehr einfache Art und Weise z.B. einer MapTrip Navigation ein Ziel zuzuweisen und die Zielführung zu starten. Die MapTrip MapAPI setzt auf den MapTrip Servern auf, die auch die Kommunikation mit MapTrip realisieren.

MapTrip Server

Mit MapTrip Server wird die Gesamtheit der für MapTrip von infoware betriebenen Server bezeichnet. Im Einzelnen sind dies Server zur Berechnung von Routen, zur Verabeitung der Verkehrslage oder zur Bereithaltung ständig aktuellen Kartenmaterials.

Multistoptour

Siehe Tour.

Prognosedaten

Prognosedaten sollen die Entwicklung des Verkehrs vorhersagen. Idealerweise sollten sie, z.B. wenn es zwei parallel verlaufende Autobahnen gibt, den entscheidenden Hinweis geben, ob der Fahrer später im Stau steht oder freie Fahrt hat.

Referenzroute

Als Referenzroute wird eine Route bezeichnet, die nicht als Ergebnis einer Routenberechnung zustande gekommen ist, sondern deren Verlauf durch eine detaillierte Vorgabe definiert wurde. Anwendungsfälle für Referenzrouten können z.B. sein, dass von Drittsystemen berechnete Routen in MapTrip abgefahren werden sollen. Im Vergleich zum Via-Punkt basiert eine Referenzroute auf der Vorgabe hunderter oder tausender von Punkten.

Route

Eine Route ist eine Verbindung zwischen zwei Punkten auf der Karte, die so über Straßen führt, dass sie von einem PKW oder LKW gefahren werden kann.

Routing

Als Routing wird die Methode oder der Vorgang der Routenberechnung bezeichnet. Bei MapTrip unterscheiden wir z.B. zwischen Routing für PKW, LKW oder dem Blauchlicht-Routing in MapTrip 112. Bei Verwendung von Referenzroute oder einer FollowMe-Route erfolgt in MapTrip dagegen kein Routing, da die Route von außen vorgegeben worden ist.

SDK

Das SDK sind die Bibliotheken, die der MapTrip-Anwendung zugrundeliegen. Das SDK wird vom Kernteam erstellt und als eigenständiges Produkt an Kunden ausgeliefert.

Softstation

Siehe Via-Punkt.

Statistische Verkehrsdaten

Statistische Verkehrsdaten beschreiben die typischerweise zu erwartende Flussgeschwindigkeit des Verkehrs auf einem Straßenabschnitt. Sie liegen für jeden Wochentag in 15-Minuten Intervallen vor und werden von den Verkehrsdatenanbietern mit statistischen Methoden aus den Flowdaten gewonnen. Statistische Verkehrsdaten sind wichtig, um realistische Routen mit exakten Fahrtzeiten auch dort berechnen zu können wo entweder keine aktuellen Flowdaten.

Stiller Wegpunkt

Siehe Via-Punkt

TMC

„Über Traffic Message Channel (TMC) werden Informationen über Verkehrsbeeinträchtigungen im nichthörbaren Bereich des UKW-Signals in digitaler Form gesendet. Navigationssysteme können Staumeldungen über TMC empfangen und damit Routen zur Umfahrung von Verkehrsstaus und Behinderungen (dynamische Zielführung) erstellen. TMC kann systembedingt nur grob eingrenzen, wo sich ein Stau befindet, da nur auf die Anschlussstellen von Autobahnen und Bundesstraßen referenziert werden kann. Wo der Stau zwischen den Anschlussstellen liegt, kann nicht angegeben werden, die Länge hingegen schon.“

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Traffic_Message_Channel

TMC Pro

„Navteq (heute Here) Traffic, ursprünglich als TMCpro bezeichnet, ist ein kostenpflichtiger TMC-Stauwarndienst, der über den RDS-Unterträger von UKW-Sendern verbreitet wird. Im Unterschied zu freeTMC wird Navteq Traffic als gebührenpflichtiges Angebot (payTMC) nur über private Rundfunksender und nicht über öffentlich-rechtliche Anstalten gesendet. Der Dienst wurde im April 2004 von T-Systems unter der Bezeichnung TMCpro eingeführt.“ Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Navteq_Traffic
TMCpro ist eine Weiterentwicklung von TMC. Zusätzlich zum redaktionellen Content werden Informationen z.B. aus Sensoren an Brücken verarbeitet.

Tour

Eine Tour besteht aus mehreren Routen, die unmittelbar nacheinander abgefahren werden. Jede Route endet an einem Zwischenziel, an dem die Ansage „Ziel erreicht!“ erfolgt. Die Zielführung zum nächsten Zwischenziel kann automatisch oder nach Interaktion mit dem Nutzer gestartet werden.

Traffic Events

Traffic Events sind Verkehrsmeldungen wie man sie z.B. im Radio hört. Sie beschreiben ein Verkehrsereignis an einer bestimmten Stelle oder auf einem Straßenabschnitt. Früher (bei TMC und TMCpro), waren Traffic Events die einzige Information, die an Navigationssysteme übermittelt wurden. Es ergab sich ein schwarz-weiß Bild, man unterstellte also, dass abseits der TMC-Meldungen (=Traffic Events) der Verkehr optimal floss. Das führte zu vielen ärgerlichen Situationen wobei man bei der Umfahrung eines Staus auf die verstopfte Landstraße geführt wurde. MapTrip berechnet Routen daher in erster Linie auf Flow- und Statistikdaten. Traffic Events werden zur Information auf der Karte angezeigt.

Verkehrsflussdaten / Flowdaten

Verkehrsflussdaten, oder englisch Flowdaten, beschreiben die aktuell gemessene Geschwindigkeit mit der sich der Verkehr auf einem Straßenabschnitt bewegt. Die Flowdaten enthalten zunächst keine Aussage, ob es dabei um einen Stau handelt oder nicht. 30km/h können auf einem Straßenabschnitt innerorts völlig normal sein, auf einer Autobahn dagegen einen Stau bedeuten. Erst nach dieser Interpretation, können Flowdaten auf einer Karte in der typischen grün/gelb/rot Konvention angezeigt werden. Bei MapTrip werden diese Daten nicht nur zur Anzeige sondern auch zur Routenberechnung genutzt.

Via-Punkt

Ein Via-Punkt beeinflußt den Verlauf einer Route. Eine Route kann zahlreiche Via-Punkte enthalten. Via-Punkte werden genutzt, um den Verlauf einer Route nach den eigenen Anforderungen zu beeinflussen. Die Route verläuft dann vom Start über die Via-Punkte zum Ziel. Das Überfahren der Via-Punkte ist für den Fahrer unmerklich.

Ziel

Das Erreichen des Ziels beendet die Zielführung von MapTrip. Das Ziel liegt am Ende einer Tour.

Zielführung

Die Zielführung ist die Unterstützung der Navigationssoftware für den Fahrer beim Abfahren der Route durch Anzeige der Karte und Ansagen von Abbiegehinweisen. Die Zielführung startet nach Eingabe des Ziels entweder durch Interaktion des Fahrers mit der GUI oder per Kommando über eine der Schnittstellen von MapTrip. Die Zielführung endet mit dem Erreichen des Ziels.

Zwischenziel

Eine Tour kann ein oder mehrere Zwischenziele enthalten. Im Gegensatz zum Ziel, ist nach Erreichen eines Zwischenziels die nächste Zielführung direkt vorgesehen.

Fehlt etwas?

Dann freuen wir uns sehr über eine kurze Nachricht von Ihnen.