Aktuell

Wir sind vom 28. bis 29.09.2017 auf der act! in Berlin

Wir sind vom 09. bis 11.10.2017 auf der EVS30 in Stuttgart

Follow-me und die Strecke ist optimal

Einfach nur zu einem Ziel navigieren ist bei weitem noch nicht das Ende von Navigation. Was, wenn eine bestimmte Strecke unbedingt eingehalten werden muss? Wenn man dafür auch noch einen Beleg braucht? Und es doch ein paar Hürden für spezielle Fahrzeuge gibt? Follow-me ist die Lösung – eine Funktionalität, die sich durchsetzt.

Follow-me bewährt sich in der Praxis

Nicht nur Unternehmen im Bereich Ver- und Entsorgung, auch Gemeinden setzen zunehmend die Follow-me Funktion ein – mit guten Erfahrungen. Die Lösung ermöglicht es, eine im Büro geplante Route oder vorgefahrene Strecke mit Hilfe der Navi nachzufahren. Bloß – wer braucht das? Müllfahrzeuge beispielsweise müssen eine bestimmte Route abfahren – manchmal, etwa bei einem Grünstreifen in der Mitte, auch mal in zwei Richtungen. Mehr noch, sie müssen auch nachweisen, wo sie gefahren sind bzw. geleert haben. Aber auch ein Disponent wird es zu schätzen wissen, wenn eine bewährte Route übertragen werden kann. So kann er sicher sein, dass beispielsweise Gefahrgut nur auf zugelassenen Strecken transportiert wird.

 

Es gibt viele solcher Szenarien, in denen Routen nachgefahren werden sollen. Dabei können Sammel- oder Haltepunkte ebenso berücksichtigt werden, wie für bestimmte Transporte gesperrte Strecken oder Routenänderungen. Für eine umfassende Dokumentation wird im Bordrechner eine Protokolldatei erstellt. Dabei wird die tatsächlich gefahrene Strecke und ggf. ausgelassene Routenteile erfasst. Gemeindedienste wie Müllabfuhr oder Wartungsservices an Ver- und Entsorgungseinrichtungen wissen das zu schätzen.

Nehmen Sie jetzt kontakt auf: +49 (0) 228 338899-0 Rufen Sie uns unverbindlich an!

Wir wachsen!
Und suchen Mitarbeiter

Jetzt
bewerben!